Die 15 besten WordPress Themes für Fotografen

Die 15 besten WordPress Themes für Fotografen

Fotografen greifen häufig zu WordPress Themes die zwar schön, aber nicht SEO konform oder Benutzerunfreundlich sind. Als Selbständiger Fotograf, SEO und Webdesigner gehören WordPress Themes für Fotografen zu einem meiner Spezialgebiete.

In diesem Artikel zeige ich Dir 15 gute bis sehr gute WordPress Themes für Fotografen, die ich bedenkenlos weiterempfehlen kann. Tatsächlich gibt es nicht sehr viele gute Themes, doch ich habe die creme de la creme herausgesucht. Bei meiner Recherche (Die ich eigentlich für mich selbst durchgeführt habe) achtete ich auf das passende Design, die Technik / Code hinter den Themes sowie die Zukunftssicherheit bezüglich Updates.

WordPress Themes für Fotografen

Die 15 besten WordPress Themes für Fotografen splitte ich in fünf Unterkategorien auf, sodass für jeden Bereich der Fotografie, Beziehungsweise für jeden Fotografen und seine Nische meine Top 3 der passendsten WordPress Themes übrig bleiben. Dadurch übernehme ich das Filtern für Dich, was ich als Webdesigner meinen Kunden normalerweise als Arbeitsleistung berechne. Ich hoffe, dass Dich dieser Beitrag inspiriert oder Dir bestenfalls hilft ein neues und für Dich passendes Website Design zu finden.

WordPress Themes für freie Fotografen

Freie Fotografen sind meistens Werbefotografen oder Fotojournalisten. Sie benötigen eine klare Übersicht sowie einen schnellen Überblick der besten Serien und besten Fotos. Häufig verzichten sie auf einen Webshop und eine Leistungsbeschreibung. Darüber hinaus benötigen diese Fotografen meist keinen Blog oder SEO. Sie werden auf anderen Wegen gefunden, weil sie über ein Netzwerk verfügen. Folgende drei Themes kann ich mir sehr gut für freie Fotografen vorstellen.

    • 1. Das Bateaux Theme vom Entwickler twisttheme


Diese sogenannte Multipurpose Theme kann für mehrere Bereiche verwendet werden. Dafür stellt der Entwickler sogenate Demons bereit, die man per 1-Klick-Installation sein Eigen nennen kann. Die Version „photographer6“ ist übrigens mein Favorit und würde sich hervorragend für Architektur Fotografen sowie Portraitfotografen eignen, sofern sie sich auf schwarz-weiß Fotos spezialisiert haben.
Theme anschauen

    • 2. Das Kelly Theme vom Entwickler oliverthemes


Dieses Theme ist sehr minimalistisch gehalten. Es beschränkt sich auf das zeigen von Fotos, einen kleinen Blog sowie die üblichen Kontakt und über uns Seiten. Bei diesem Theme stehen die Fotos im Vordergrund. Nichts lenkt ab. Darüber hinaus sollte man die Anzahl der Fotos lieber auf einige wenige beschränken. Das Kelly WordPress Theme eignet sich besonders für Portrait, Werbe- und Stillleben Fotografen. Aber auch Food könnte ich mir damit sehr gut vorstellen.
Theme Anschauen

    • 3. Paragon Lite vom Entwickler VLThemes


Dieses WordPress Theme ist dem Kelly Theme ähnlich. Allerdings ist es umfangreicher. Es ist eher darauf ausgelegt vollständige Serien oder Reportagen zu zeigen. Darüber hinaus eignet es sich wunderbar für Portfolios die in unterschiedliche Bereiche aufgeteilt sind. So kann ich mir beispielsweise gut vorstellen, dass Portraitfotografen, Werbefotografen, Sportfotografen, Food, Stilleben und alles was mit Fotografie für Agenturen / Magazine / Werbekunden zutun hat, wunderbar auf diese Seite passt.
Theme anschauen

WordPress Themes für Fotostudios

Fotostudios benötigen weit umfangreichere Websites als freie Fotografen. Fotostudios wollen über SEO gefunden werden, haben gerne einen Onlineshop am Start und möchten über ihre einzelnen Leistungen informieren. Da Fotostudios meistens mit Privatkunden arbeiten, muss der Gesamteindruck sowie die Preisleistung stimmen. Der Kunde muss angetan sein von den Fotos und der Website. Hier zählt eher das Gesamtbild sowie eine professionelle Ausstrahlung als Ladengeschäft / Fotostudio.

    • 1.  Das Moone Photography Theme vom Entwickler GT3Themes


Dieses Theme erscheint auf den ersten Blick leicht mädchenhaft, doch ist extrem umfangreich. Die Farben sind sehr einfach durch den eingebauten Pagebuilder zu verändern. Man hat dadurch freie Bahn was die Kreativität angeht. Nicht nur bei der Farbauswahl, sondern auch beim anordnen einzelner Sektionen und Elemente. Das Moone Theme ist nicht geeignet für alt eingesessene Fotostudios. Dafür jedoch für das junge, dynamische Fotostudio, welches sich die Option auf einen Onlineshop und Suchmaschinenoptimierung nicht nehmen lassen möchte.
Theme anschauen

    • 2. Das Yvette Theme vom Entwickler Elated-Themes


Das Yvette Theme hat es mir persönlich angetan. Dabei sticht mir besonders die Demo „Creative Agency“ ins Auge. Es ist eine Mischung aus Freelancer Website und Fotostudio. Wer mit ausdrucksstarken Fotos glänzen kann, wird mit dieser Website glücklich. Babybauch Fotos und Freundschaftsshootings haben auf dieser Website jedoch nichts verloren. Ein Blick ins Theme lohnt sich für alle Werbe- und Portraitstudios, die mit hochwertigen Fotos glänzen können.
Theme anschauen

    • 3. Das Vardo Theme vom Entwickler Select-Themes


Es ist modern, frisch und drückt genau die richtigen Knöpfe für Business Fotografen. Headshots, Imagefotos und Unternehmensfotografie werden mit diesem Theme perfekt in Szene gesetzt. Absolute Empfehlung für Profis die hauptsächlich mit Gewerblichen Kunden zusammenarbeiten. Ich empfehle die 1-Klick-Demo „main Demo“, „creative Agency“ und „conference“ zur Inspiration.
Theme anschauen

WordPress Themes für Hochzeitsfotografen

WordPress Themes für Hochzeitsfotografen gibt es wie Sand am Meer. Doch wirklich gut sind nur sehr wenige. Aktuell ist ein Hersteller besonders beliebt und trifft mit seinem Design den Zeitgeist. Flothemes heissen die Entwickler und trumpfen mit mehreren guten WordPress Themes für Fotografen auf. Dabei sind sie hauptsächlich auf WordPress Themes für Hochzeitsfotografie spezialisiert, doch lassen sich auch viele der Themes für Familien- oder Lifestylefotografie verwenden. Ich selbst verwende zwei der Themes auf meinen Websites und bin deswegen mit dem Entwickler in Kontakt getreten. Für meinem Beitrag habe ich einen Coupon Code aushandeln können, durch den Du 20 % Rabatt erhältst. Gib dafür im Warenkorb einfach den Rabatt-Code „martinkleinheinz“ ein und Du erhältst 20 % Rabatt auf jedes Flothemes Theme.

Weil die Flothemes Themes alle sehr gut verarbeitet, mit schneller Ladezeit, eingebautem Pagebuilder (Baukastensystem) und optimal für SEO sind, schreibe ich keine Einzelheiten zu den einzelnen Themes auf. Sie sind alle gutaussehend und technisch auf dem neuesten Stand. Schau Dir einfach das Design an und bilde Dir Deine eigene Meinung. Hier sind drei aktuelle Themes die ich besonders gut gelungen finde.

    • 1. Evora Theme vom Entwickler Flothemes


Theme anschauen

    • 2. Fiji II Theme vom Entwickler Flothemes


Theme anschauen

    • 3. Porto II Theme vom Entwickler Flothemes


Theme anschauen

WordPress Themes für Kreative Freelancer / Fotografen

WordPress Themes für Kreative Freelancer die auch Fotografie anbieten sind im Endeffekt so etwas wie ich es bin. Über die Jahre lernt man viele neue Skills die man perfektioniert und baut sich einen festen und treuen sowie zufriedenen Kundenstamm auf. Das Branding liegt dabei eindeutig auf dem Freelancer als Person und die Website soll diese persönliche Zusammenarbeit mit den Kunden widerspiegeln. „Alles aus einer Hand“ ist vielen Unternehmen wichtig und ihnen viel lieber als sich mit unterschiedlichen Dienstleistern zusammen setzen zu müssen. Unternehmer wollen Zeit sparen. Doch kommen wir wieder zu den WordPress Themes. Hier sind drei meiner aktuellen Favoriten.

    • 1. Das Blazz Theme vom Entwickler Absolut-Themes


ist ein multiconcept Theme, welches sich hervorragend für Freelancer eignet. Der Entwickler hat im Vorfeld viele 1-Klick-Demos entworfen, von denen ich „Freelancer“ am besten geeignet finde. Doch vorsicht! Ohne ein cooles Foto von Dir selbst wirkt dieses Theme einfach nicht mit dem Design „Freelancer“.
Theme anschauen

    • 2.  Das Buruhan Theme vom Entwickler Themeawesome


Das Buruhan Theme ist großartig! Es ist bold, minimal und hebt sich durch Akzente ab. Es ist zweckmäßig und reduziert gehalten, doch wirkt es durch eine einzige Akzentfarbe als peppig. Dieses Theme empfehle ich, wenn man wenig Content / Texte veröffentlichen will. Auch, wenn eine sehr gute Blogfunktion integriert ist, muss man ihn mit diesem Theme nicht unbedingt nutzen. Das Design würde als normale Website / Webvisitenkarten solide im Netz stehen.
Theme anschauen

    • 3. Das Vakker Theme vom Entwickler Elated Themes


Das Vakker Theme ist heller als die beiden anderen Themes. Dennoch steht es ihnen in nichts nach und ist sogar noch etwas umfangreicher. Es ist im Gesamteindruck leichter und lässt Raum zum atmen. Es eignet sich deswegen weniger für Freelancer die beispielsweise Code schreiben. Dafür werden Grafikdesigner und Printdesigner, die auch fotografieren damit sehr glücklich. Weiterhin finde ich es für Familien- und Lifestyle Fotografen geeignet. Es ist liebevoll, frisch und positiv. Außerdem wirkt es sehr persönlich. Es ist wie ein Blick in das Büro einer jungen Freelancer-Dame die es so richtig auf dem Kasten hat.
Theme anschauen

Themes für Fotoblogger

Meine letzte Rubik in diesem Blogartikel richtig sich an eine immer kleiner werdende Zielgruppe. Die Fotoblogger. Der Trend geht natürlich immer mehr Richtung YouTube, Podcast und Social Media. Doch bloggen ist wunderbar, wenn man gerne schreibt. Wenn Du beispielsweise eher hinter der Kamera stehst, anstatt YouTube Star werden zu wollen, solltest Du einen Blog starten. Schließlich muss man irgendwie Reichweite bekommen und das schöne am Internet ist, dass man verschiedene Möglichkeiten hat, sich eben diese Reichweite aufbauen zu können.

Bloggen ist eine Möglichkeit sich treue Leser aufzubauen, die einen für das lieben was man schreibt. Egal ob Produktempfehlungen, Erfahrungsberichte oder private Erlebnisse beim Fotografieren. Solange man authentisch ist und sich selbst treu bleibt, spiegelt sich das in den Texten wieder. Hier sind jedenfalls meine drei ausgewählten Themes für Fotoblogger.

    • 1. Das Canos Theme vom Entwickler Lollum


Dieses Theme ist einfach nur der Hammer. Großartige Typografie, sehr gelungene, farbliche Akzente, eingebauter Newsletter und Sidebar. Dieses Theme hat alles was ein Blogger braucht um langfristig erfolgreich zu sein. Naja, nur schreiben muss man halt noch selbst. Es eignet sich besonders für Fotoblogger die eine Message senden wollen und dazu bereit sind regelmäßig Content zu liefern. Für den Gelegenheitsblogger ist diese Theme nicht geeignet. Außerdem passt es nicht für so etwas wie ein Familienblog oder Food Photography Blog. Eher ist es für Portraits geeignet mit knalligen Farben und Lifestyle Photography. Es ist bold, klar definiert und sehr jung gehalten. Wenn Du mit Deinen Fotos nicht dieses Theme in den Griff bekommen kannst, dann wird es deine Fotos fressen und durch sein sehr gelungenes Design deine Fotos eher zur Nebensache machen.
Theme anschauen

    • 2. Das Hygge Theme vom Entwickler -KORRA-


Hygge ist schon fast das genaue Gegenteil zum letzten Theme. Es scheint zwar auf dem allerersten Blick chaotisch zu sein, doch ist bei genauerem Hinsehen geordnet und beruhigend. Es hat so einen IKEA-Charme an sich, der sich durch das komplette Theme zieht. Ich denke, wenn IKEA ein kreativer blogger wäre, dann wäre das sein Theme. Was sich jedenfalls sehr gut hier machen würde ist ein Blog mit hellen, pastellfarbenen Fotos. Lifestyle, Fashion, Food und Family machen sich hier sehr gut. Aber auch kreative Artikel mit Printdesign passen hier. Besonders cool finde ich, dass man auch GIF-Dateien als Artikelbild verwenden kann. Das gibt dem ganzen bei Bedarf einen extra frischen Kick.
Theme anschauen

    • 3. Narratium vom Entwickler RafaelMartin


Das letzte Theme in meinem Post ist vielleicht etwas unorthodox, doch ich bin hin und weg. Ich habe überlegt ob ich es für mich kaufe, doch es passt nicht so ganz zu mir. Das WordPress Theme Narratium vom Entwickler RafaelMartin ist für Schreiberlinge gemacht. Es ist minimal, doch die Bilder sind groß und kommen gut zur Geltung. Es ist der perfekte Mix aus genialer Typografie und einem Fotoblog. Weil auf die Sidebar verzichtet wird und der Content Bereich über die volle Breite geht, liegt der Fokus auf zwei Dingen. Text und Bild.
Theme anschauen

Ich weiß, es waren ein paar coole Themes dabei und ein paar die Dir persönlich wahrscheinlich zu verrückt waren. Doch ich kann jedes dieser Themes empfehlen. Sie sind alle aktuell und ich habe für die Nische, in der sie Anwendung finden können, genaue Nachforschungen angestellt um die besten Themes zu finden.

Sollte Dein Theme nicht dabei sein, musst Du leider selbst suchen. Ich habe jedoch noch ein paar Tipps für Dich, wie Du zumindest ein technisch gutes WordPress Theme finden kannst. Achte zuerst auf die Aktualität.

Wann wurde das Theme veröffentlicht und wie lange ist das letzte Update her?

Wenn beides zu lange her ist, dann such Dir lieber ein anderes Theme. Natürlich solltest Du auch auf die Bewertungen achten. Doch halte dich von den Topseller im Bereich der Premium Themes fern. Damit wirst du ein Standard Theme haben, dass man überall im Internet findet. Es wird außerdem nie genau zu Dir und deiner Nische passen, weil es einfach zu allgemein ist.

Als Fotograf hat man bereits den Content (Fotos). Die Website sollte eher darum herum gebaut werden. Sie sollte zu Dir und deiner Bildsprache passen. Außerdem muss sie authentisch wirken und deiner Zielgruppe gefallen. Es ist nicht einfach, doch Du schaffst das schon.

Ich bin durch! Vielen Dank für das Lesen dieses Artikels! Wenn er Dir gefallen hat, dann teile diesen Artikel mit deinen Freunden oder verlinke ihn auf deiner Website oder deinem Blog. Ich würde mich sehr darüber freuen. Außerdem möchte ich Dich bitten, dass Du Dich für meinen Newsletter in der Sidebar anmeldest. Natürlich nur, wenn Dir gefällt was ich so schreibe. Das Thema Bloggen, Webdesign, SEO und Branding sowie Marketing und Onlinemarketing (für Fotografen) werden in Zukunft mehr Beachtung auf meinem Blog finden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.