Die besten 4 Drucker für Zuhause und Kaufwarnungen

Die besten 4 Drucker für Zuhause und Kaufwarnungen

In meinem Leben als Angestellter und seit 2010 als Selbständiger habe ich mit vielen Druckern kämpfen müssen. Ob Einrichtung des Druckers im Netzwerk, Austausch der Tintenpatronen, säubern der verstopfen Düsen oder eine komplette Neuanschaffung. Meine Drucker sollten niemals lange halten und manchmal eben nur ein paar Monate. Die meiste Zeit war ich sehr unzufrieden mit meinen vielen Druckern. Dabei wollte ich nur eins. Drucker kaufen und drucken. Fertig. Leider war das nicht immer so einfach.

In diesem Artikel zeige ich dir welche Erfahrungen ich bisher mit dem einen oder anderen Drucker zu Hause und im Büro gemacht habe und welcher meiner Meinung nach der beste Drucker für Zuhause ist. Außerdem rate ich von bestimmten Modellen der Tintendrucker und Laserdrucker ab, welche mir Zeit und Geld gekostet haben und immer wieder aufs neue versagten. Am ende des Artikels sage ich Dir, welcher Drucker ist der beste für mich und meine selbständigen Freunde.
Viel Spaß also beim Lesen!

Meine Empfehlungen

Mein erster Drucker war FAIL

Als ich mir 2011 mein erstes Multifunktionsgerät gekauft habe, war eines klar: Drucker gut und günstig, oder gar keiner! Doch ein guter und günstiger Drucker scheint mittlerweile eine utopische Vorstellung zu sein. Zumindest wenn man den Preis so definiert wie ich damals. So habe ich Besonders die günstigsten Modelle von Epson und HP verglichen und über die Zeit verschiedene Geräte dieser Hersteller gekauft.

Dabei habe ich immer das Budget im Auge gehabt und habe mich von augenscheinlich perfekten Druckern, mit billigen Patronen locken lassen. Im Sonderangebot, ab fünfzig Euro findet man bereits einige Modelle.

Beim dritten Drucker, wo nach wenigen Monaten erneut nichts mehr funktionierte und hundertfünfzig Euro Investition, war dann aber auch Schluss mit Lustig und meine Enttäuschung mittlerweile groß.

Bisher konnte ich nämlich keinen vernünftigen Tintenstrahldrucker finden, der lange gelebt und gleichzeitig ordentliche Printerzeugnisse, in kurzer Zeit gedruckt hat. Irgendetwas war immer. Am schlimmsten war jedoch einfach diese Unzuverlässigkeit.

Du kennst das sicherlich. Man bereitet am Ende des Tages ein Dokument vor, welches man am nächsten Morgen braucht. Zum Schluss will man es drucken und dann… ERROR. Willkommen in meiner Welt von damals.

Obwohl ich mindestens einmal die Woche Testdrucke machte, funktionierte irgendwann nichts mehr. Farbe angeblich voll und trotzdem will er nicht. Ich übrigens auch nicht mehr.

Wie bereits geschrieben, sind Modelle von Epson mehr oder weniger gut und günstig.

Quasi:

Drucker Preis Leistung = Unbekannte Variable.

Modelle anderer Hersteller sind jedoch nicht zuverlässiger. Mir stellte sich die Frage: was muss ein guter Drucker können? Und was muss man beim Drucker Kauf beachten? Gibt es für unter hundert Euro überhaupt gute Drucker?

Das war Start meiner Odyssee im Druckerdschungel.

Nach umfassender, nervenaufreibender und teilweise frustrierender sowie ernüchternder, tagelanger Recherche, bin zu dem Schluss gekommen, dass man realistisch denken muss.

Was kann man für unter hundert Euro erwarten? Jedenfalls kein Wunderwerk der Technik!

Versetze dich mal in die Lage der Hersteller.

Wenn man bedenkt, dass Drucker im Idealfall mehrere Jahre halten sollen, ist der Markt schnell befriedigt. Einmal gekauft und man hat lange etwas davon war gestern. Besonders bei einem Drucker für unter hundert Euro. Das lohnt sich für die Hersteller doch nicht einen sechzig Euro Drucker zu verkaufen, welcher zehn Jahre hält.

Rein wirtschaftlich betrachtet. Macht Sinn, oder?

guter-guenstiger-drucker

Heutzutage scheint besonders bei Drucker eine gewollte Obsoleszenz (Wikipedia-Link zum Verständnis) den Markt zu beherrschen. Wenn ich an den alten Drucker meines Vaters denke, der seit 15 Jahren im Wohnzimmer neben dem PC steht und immer noch funktioniert, während ich einen privaten Drucker Friedhof betreibe, könnte ich vor Zorn und Verzweiflung heulen. Dabei sind meiner Anforderungen nicht besonders hoch.

Was muss ein guter Drucker haben?

  • Gutes Printerzeugnis
  • Günstige Druckkosten
  • Einfache Bedienung
  • Langlebigkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Möglichst geringe Wartungsarbeiten

Zu viel verlangt? Ich glaube nicht…

Hier also meine kleine Liste der Drucker die ich NICHT empfehlen kann:

  • Alle Epson Multifunktionsdrucker unter 100 € (Auch die, die angeblich im Preis reduzierter sind und besonders die Workforce Serie ist Schrott*)
  • Die besonders günstigen HP Deskjet Modelle (Die angeblich ebenfalls im Preis reduziert sind und sich so hochwertig anfühlen wie ein Joghurtbecher*)
  • Canon Drucker unter 100 €
  • Brother Drucker bis 150 €

ich stehe hinter dieser Meinung, da ich viele kaputte Drucker besitze, die nach spätestens einem halben Jahr, in die ewigen Drucker-Gründe gegangen sind. So viel Pech kann man nicht haben. Ich hätte lieber im Copy Shop drucken sollen um Geld und Nerven zu sparen. Als Selbständiger muss ich mindestens einmal die Woche drucken um meine Unterlagen zu pflegen und Ordnung zu halten. Deshalb habe ich mich mehrmals hingesetzt und Preise vergleichen und neue Modelle ausprobiert.

Als weiteren Tipp kann ich Dir noch geben, Dir unbedingt die Negativen Kommentare der Drucker bei Amazon durchzulesen. Ich habe nämlich das Gefühl, dass manche positiven Kommentare einfach zu früh abgegeben wurden. Was bringt es einem sich ein Kommentar anzuschauen, welches nach drei Tagen abgegeben wurde und in dem steht, dass der Drucker funktioniert? Manchmal kann man sich nur an den Kopf fassen…

welchen-drucker-kaufen

Welchen Drucker kaufen?

Wenn du dich nun fragst welchen Drucker du kaufen sollst, sage ich dir, dass es jedenfalls kein Tintenstrahl Drucker sein sollte. Ein Drucker für Zuhause wird wahrscheinlich nicht täglich verwendet. Wenn die Tinte zwei Wochen steht, dann verstopft die Düse. Zumindest ist die Wahrscheinlichkeit dafür hoch.

Außerdem wirst Du Probleme (wie ein Artikel der Süddeutschen Zeitung zeigt) mit einem Wechsel der Tintenpatronen haben. Viele Hersteller, die beispielsweise mit dem Buchstaben „E“ beginnen (Ich rage echt hart, aber die haben auch genug Kohle durch mich gemacht), sollen angeblich allergisch auf neue Druckerpatronen von Fremdherstellern reagieren. Mein letzter Drucker ist übrigens genau so kaputt gegangen und die vierzig Euro für die Patronen konnte ich abschreiben. Ebenso wie die etwas über hundert Euro für diese „Arbeitskraft“ (Noch ein hint) von Drucker, der bei mir nur drei Monate gehalten hat.

Ich rate dir also zu einem Laserdrucker. Kostet mehr Geld, aber spart mehr Nerven und Zeit.

kleiner-drucker-fuer-zuhause

Was für einen Drucker brauche ich?

Ein kleiner Drucker für Zuhause, der einfach nur Druckt und nicht muckt. Ein Traum für jeden der diesen Artikel liest. Wenn Du nämlich nicht deinen ersten Drucker kaufen möchtest, sondern eher den zweiten, dritten oder vierten, dann weißt Du wovon ich spreche.
Meine Oma sagte immer:

Kauf lieber ein Mal vernünftig, anstatt zwei Mal günstig. Das spart Geld und Nerven.

Wie recht sie damit hat, wird besonders beim Kauf eines neuen Druckers klar.

Laserdrucker sind kompakt und ansehnlich. Sie unterschieden sich optisch nur minimal von einem Tintenstrahldrucker. Manchmal auch gar nicht.

Es gibt jedoch anzumerken, dass die Technik selbstverständlich eine andere ist. So solltest du den Drucker bestenfalls nicht häufig verwenden, wenn er direkt neben dir auf dem Schreibtisch steht.

Laserdrucker stoßen Mikropartikel aus, die gesundheitsschädlich sein können, wenn man sie permanent einatmet. Bei ein paar ausgedruckten Seiten passiert nichts. Ich will es nur geschrieben haben!

Wenn man den Drucker in der Nähe eines Fensters oder im Flur aufstellen kann, sollte man es trotzdem tun. Dank der WLAN Druckfunktion in jedem aktuellen Drucker sollte das kein Problem sein.

Besonders durch diese Funktion kann man einen kleinen Drucker für Zuhause flexibel aufstellen und laufen lassen.

die-besten-drucker-fuer-zuhause

Welcher ist der beste Drucker?

Kommen wir nun zu meiner Liste der besten Drucker für Zuhause. Es sind zum einen Drucker die ich selbst besitze und für mich sehr gut funktionieren. Zum anderen sind es Drucker die Freunde von mir Zuhause und in ihrem kleinen Ein Mann Betrieb, im Büro verwenden. Es sind aber auch Drucker für Studenten dabei (Besonders der SW von Brother).

Schau Sie Dir in Ruhe an und entscheide selbst. Was die Funktionen und den Preis betrifft nehmen sie sich nicht viel. Wichtig ist nur, dass sie zuverlässig und lange funktionieren, damit man nicht ständig den Stress hat, einen neuen Drucker kaufen zu müssen.

Meine TOP 4 all-in-one Drucker

Folgende Drucker kann ich Empfehlen. Du findest Sie unter dem nächsten Absatz. Die Reihenfolge ist dabei nach Preisleistung sortiert. Alle folgenden Drucker unterscheiden sich in Funktionen und Power (Druckgeschwindigkeit). Sie sind jedoch, je nach Anforderung, alle gut. Ich habe beispielsweise den günstigsten der Auswahl.

Unter meiner Auswahl befinden sich unter anderem ein Farblaser Multifunktionsdrucker für zu Hause sowie ein Monochrom Drucker. Es ist so ziemlich alles abgedeckt.

Ich hoffe, dass ich Dir mit meinem Artikel ein wenig helfen konnte. Da ich selbst keine Lust mehr auf einen schlechten Drucker hatte, habe ich mich persönlich für den SW Laserdrucker von Brother entschieden.

Ein kleiner Drucker für Zuhause, der nur schwarz weiß druckt, über WLAN verfügt und bei Bedarf Dokumente Scannen kann. Mehr brauche ich nicht. Für aufwändige Printerzeugnisse sende ich meine Daten an die Druckerei und das kommt nur ein Mal jährlich vor.

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, dann verlinke ihn gerne auf deiner Website, deinem Blog oder teile ihn auf Social Media.

Und lass die Finger von Epson.

Danke.

Die besten 4 Drucker für Zuhause und Kaufwarnungen
5 (100%) 3 votes

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Newsletter und kostenlose VIP Tipps
Melde dich an und erhalte monatlich kostenlose Inhalte.

kostenlos anmelden
Deine Daten werden streng vertraulich behandelt und Du kannst dich jederzeit kostenlos abmelden. -> Datenschutz <-
close-link
Teile diesen Artikel auf Social Media!
close-image