Wann verwendet man eine Gegenlichtblende sinvoll?

Egal ob man Fotografie-Anfänger ist Profi ist. Eine Sogenannte Gegenlichtblende oder auch Sonnenblende, Streulichtblende oder Störlichtblende (engl. lens hood) genannt, löst bei vielen Fotografen ein Fragezeichen aus.
Sie kann ein überaus hilfreiches Zubehör sein und es gibt für jedes Objektiv eine passende Sonnenblende.
Dennoch ist es wichtig zu wissen, wann benutzt man eine Gegenlichtblende wofür?

Was ist eine Gegenlichtblende?

Der Hauptgrund für die Verwendung einer Gegenlichtblende ist, dass man mit ihr direkt auf die Linse treffendes Licht blocken kann. Dadurch werden die Kontraste stärker und Farben intensiver dargestellt. Außerdem kann man mit Hilfe einer Störlichtblende wunderbare lens flare-Effekte gezielt erzeugen.

Lens flares entstehen, wenn das Licht in einem schlechten Winkel auf die Linse trifft. Das Licht kann dadurch den Sensor der Kamera nicht komplett erreichen und es entstehen Verfärbungen in Form der Blende des Objektivs (Runde Flecken).

Die Lens flares können unter bestimmten Umständen ziemlich cool aussehen. In dem meisten Fällen wirken sie jedoch störend und können ein fantastisches Foto zerstören.

Weitere Vorteile einer Gegenlichtblende sind eine Verbesserung der Kontrastwerte, intensivere Farben und eine erhöhte Sättigung. Weiterhin dient die Gegenlichtblende als Schutz vor Stößen am Glas des Objektivs. Durch Ihre Form und Anbringung direkt an dem Objektiv entsteht ein kleiner Puffer durch den eine Distanz zur Linse geschaffen wird. Außerdem schützt die Sonnenblende das Objektiv davor, dass man aus Versehen mit seinen Finger spuren am Glas hinterlässt. In manchen Fällen kann das Öl unserer Haut die Versiegelung bestimmter Linsen beschädigen.
Deshalb sollte man sein Glas immer sauber halten. Eine Gegenlichtblende ist ein guter Schutz vor Kratzern und Fingerflecken.
Übrigens kann eine Gegenlichtblende teuer sein. Deshalb lohnt es sich auf seine, mit dem Objektiv bereits mitgelieferte, besonders gut aufzupassen.

Wie benutzt man eine Gegenlichtblende?

Streulichtblenden sind einfach zu benutzen und können dir zu besseren Fotos verhelfen. Du musst sie lediglich an deinem Objektiv einrasten lassen. Es gibt dabei verschiedene Arretierungsmethoden, welche jedoch alle ganz einfach zu verstehen und umzusetzen sind. Deshalb gehe ich hierauf nicht weiter ein.
Tipp: Ich lasse meine Sonnenlichtblende übrigens immer auf dem Objektiv, drehe sie jedoch manchmal um. So habe ich immer alles dabei und kann direkt shooten. Außerdem ist es ärgerlich, wenn man irgendwo am Fotografieren ist und ein Bild nicht so aufnehmen kann wie man möchte, weil die Sonnenlichtblende fehlt. Zusätzlich spart es so Platz in meinem Kamerarucksack.

was ist eine gegenlichtblende

Achte jedoch in jedem Fall darauf die Sonnenlichtblende vor Beginn des Shootings schnell wieder umzudrehen und korrekt auf das Objektiv zu setzen. Ansonsten bringt sie dir nichts. Ich sehe häufig Fotografen draußen so herumlaufen, welche ihre Gegenlichtblende rückwärts angebracht haben. Außer einem coolen Look, hat man davon jedoch absolut gar nichts.

Eine Gegenlichtblende reduziert Reflektionen auf dem Objektiv und kann dadurch zu einem schärferen (Fokus) Foto führen. Gegenlichtblende bei natürlichem Licht lautet das Stichwort. Hier leistet sie perfekte Arbeit, da sie vor verminderter Qualität durch aus dem falschen Winkel eintreffendes Licht schützt.

Welche ist die richtige Gegelichtblende?

Es gibt verschiedene Gegenlichtblenden für verschiedene Objektive. Häufig werden Gegenlichtblenden dem neuen Objektiv beim Kauf beigelegt. Man kann so also direkt mit fotografieren starten.

Verschiedenen Gegenlichtblenden Formen

Lass dich nicht durch die vielen verschiedenen Formen beirren. Ich empfehle für die beste Wirkung immer eine original Gegenlichtblende vom Hersteller. Kein anderer Hersteller kann es für das jeweilige Objektiv besser. Um die richtige Gegenlichtblende für dein Objektiv zu finden, kannst du die Suchfunktion
hier verwenden.
Folgende Formen gibt es für Gegenlichtblenden:

  • Runde Form
  • Eckige Form
  • Tulpenform
Gegenlichtblende sinnvoll
(Eckige Gegenlichtblende auf dem Foto nicht vorhanden)

Falsche Gegenlichtblende

Was passiert wenn man eine falsche Gegenlichtblende verwendet oder gekauft hat? Ganz einfach. In den meisten Fällen werden die Ränder beim Foto abgeschottet. Es entsteht eine dunkle Vignette, welche der Qualität des Fotos schadet.

Fazit – Wofür braucht man eine Gegenlichtblende?

Ganz klar, wenn man die eigene Gegenlichtblende verloren hat oder zum Objektiv keine dazu bekommen hat.
Sie dient zum einen zum Schutz vor Kratzern und Fingerflecken. Weiterhin als geringer Stoßschutz.
Wichtigste Eigenschaft ist jedoch der Verbesserung der Bildqualität durch gezielte Filterung des eintreffenden Lichts.

Falls du eine Kamera-Sonnenblende brauchst, kannst du hier eine Passende finden. Falls du darüber nachdenkst eine neue Festbrennweite zu kaufen, siehe die hier meinen Artikel über die beste Festbrennweite an.

Ansonsten direkt zu den Sonnenblenden aller wichtigen Hersteller:


Bei Fragen einfach unten in die Comments posten und sei so lieb und teile diesen Artikel mit deinen Freunden, falls er dir geholfen hat.