Soll ich mich als Fotograf selbständig machen?

Am Anfang ist die Idee. Viele Menschen träumen von der Selbständigkeit, doch nicht jeder tritt dabei in Aktion und macht es einfach. Egal ob es darum geht sich als freier Fotograf oder direkt mit einem Fotostudio selbständig zu machen. Beide Varianten müssen gut geplant und vorbereitet sein um langfristig auf einem gesunden Niveau funktionieren zu können. Dabei spreche ich nicht nur vom Unternehmen an sich, sondern auch von Dir als Unternehmer. Wer auf einem wackeligen Fundament baut wird irgendwann Probleme bekommen.

Dieser Vergleich passt gut, wenn man über sich selbst und seine Fähigkeiten reflektiert, die notwendig für einen Job als Unternehmer sind. Darunter fällt auch der Grund warum man sich selbständig machen möchte, denn wenn Du nicht weißt wofür Du so hart arbeitest und wenn Du nicht für Deinen Traum brennst, dann brennst Du schnell aus. In diesem Fall wird Dein Feuer wird weder Deine Kunden, noch Dein Umfeld anstecken. Ein Flächenbrand wird somit wohl nicht möglich werden. Verstehst Du?

Werde Dir also ganz genau klar warum Du Dich selbständig machen möchtest.

Warum willst Du Dich selbständig machen?

Möchtest Du eventuell nicht mehr angestellt sein, weil Du denkst, dass Dein Chef das ganze Geld verdient während Du so hart arbeitest? Möchtest Du vielleicht keinen Wecker mehr stellen müssen? Oder möchtest Du eventuell einfach nur niemanden mehr an deinem Rücken kleben haben der Dir bei der Arbeit über die Schulter schaut und den Du anbetteln musst, nach Deinem wohl verdienten Urlaub?

Als Selbständiger hast Du übrigens weniger Urlaub, aber wenn Du alles richtig machst und Dir Deine Bestimmung bekannt ist, brauchst Du auch weniger Urlaub. Doch musst Du ganz genau wissen warum Du dich selbständig machen möchtest. Egal ob Du einfach nur mehr willst, als das was Du jetzt hast oder einfach nur die Schnauze voll hast, von dem was Du jetzt ertragen musst.

Du musst Dir darüber klar werden warum du selbständig sein möchtest. Du benötigst unbedingt einen felsenfesten Willen um die Selbständigkeit langfristig durchzuziehen. Ich werde Dir alles verraten was Du brauchst um als Fotograf erfolgreich selbständig zu sein und ich verspreche Dir, wenn Du alles umsetzt was ich Dir im laufe der Zeit verraten werde, wirst Du mehr als genug Geld verdienen um davon leben zu können. Aber ich verspreche Dir noch eine Sache.

Mit einem Ziel vor Augen kannst Du es schaffen!

Du wirst viel und hart arbeiten müssen und es werden viele Situationen auf Dich zukommen in denen Du einfach nur gerne den Kopf in den Sand stecken möchtest und Du trotzdem weitermachen musst. Es wird Momente geben, da scheint alles aussichtslos zu sein und trotzdem musst Du weiter an deine Bestimmung glauben. Glaube an dein Ziel, an Deinen Grund und an Deine Bestimmung.

Also mache Dir selbst klar, warum Du Dich selbständig machen möchtest, denn nur so wirst Du durchhalten um am Ende voller Stolz vor Deiner Familie und deinen Freunden stehen und sagen können, dass Du an deinem Ziel angekommen bist. Egal ob sie an Dich glauben oder nicht. Du wirst es ihnen beweisen.

Wie sieht aktuell Deine berufliche Situation aus?

Egal wo du jetzt stehst. Ob Du in einer Firma angestellt bist, als Fotograf oder als Bauarbeiter. Egal ob Du Schüler, Student, Angestellt oder Arbeitslos bist. Du kannst es schaffen, wenn Du nur hart genug arbeitest. Harte Arbeit schlägt immer Talent. Merke Dir folgenden Satz:

Jeder kann erfolgreich selbständig sein, aber nicht alle.

Du musst jetzt erstmal feststellen wo Du stehst. Es gibt folgende Szenarien, wovon mindestens eins auf Dich und Deine aktuelle Lebenssituation zutrifft. Hinter den einzelnen Situationen sind meine persönlichen Empfehlungen an Dich. Die Tipps Die ich Dir gebe sind aus Fehlern die ich gemacht habe gelernt und zeigen Dir wie ich meine Selbständigkeit heute nochmal starten würde um eher erfolgreich zu sein.

Deine aktuelle, berufliche Situation und meine Empfehlung:

  • Du bist Schüler / Azubi / Student -> Dann starte erstmal ein Nebengewerbe
  • 
Du bist Angestellt -> Dann starte erstmal ein Nebengewerbe
  • Du wirst arbeitslos -> Starte direkt Vollzeit als Selbständiger (Sofern Du genug Rücklagen für ein Jahr ohne Arbeit gespart hast
  • Du bist Arbeitslos -> Starte direkt Vollzeit als Selbständiger mit dem Einstiegsgeld vom JobCenter

In den Punkten wo ich ein Nebengewerbe empfehle bin ich der Überzeugung, dass man erstmal eine Sache beenden sollte, bevor man eine andere beginnt. Das gilt vor allem für schulische Ausbildungen und Ausbildungen im Allgemeinen. In den meisten Berufen werden immer noch Zeugnisse und Qualifikationen vorausgesetzt und es ist immer gut einen Plan B zu haben.

Sofern Du Angestellter bist, würde ich nebenbei in die Selbständigkeit eintauchen und erstmal langsam schwimmen lernen bis Du im Nebengewerbe mehr verdienst, als mit deinem Hauptjob. Mach erstmal Dein Seepferdchen. Sobald Dein Nebengewerbe mindestens ein Jahr so gut läuft wie dein Hauptjob, würde ich den Schritt in die Vollzeit machen und meinen Hauptjob kündigen. Sicherheit geht vor und wenn Du Verpflichtungen hast, dann kümmere Dich darum. Schließlich dauert es seine Zeit, bis man ein Rettungsschwimmer ist.

Das Problem der Menschen heutzutage ist einfach, dass kaum einer langfristig denkt. Alle wollen alles sofort. Schnell reich werden, schnell abnehmen, schnell leben. Das leben ist aber nicht schnell. Wir leben durchschnittlich achtzig Jahre. Du hast noch genug Zeit. Was sind da schon drei-vier-fünf Jahre im Vergleich? Bleib bescheiden und arbeite hart.

Eine Anmerkung zum Thema Geld und Lebensstandard

Übrigens. Falls Du denkst du brauchst unbedingt viel Geld zum leben, dann solltest Du eventuell noch einmal deine Prioritäten überdenken. Ein schönes Auto und ein großes Haus müssen nicht sein. Manchmal kann man ein vorübergehendes Downgrade etragen, um die Kosten einzusparen. Ein glücklicheres Leben ist manchmal eher durch einen Job zu erreichen, als durch materielle Dinge. Schließlich arbeitest Du länger am Tag, als Du Zuhause oder im Privatwagen verbringst. Das einzige was Dir wichtig sein sollte, sollte das Bett sein in dem Du schläfst. Es ist keine Schande bescheiden zu sein. Eher im Gegenteil. Das Geld wird so oder so automatisch folgen, wenn Du überragend Arbeit ablieferst und mehr Arbeit rein steckst, als deine Marktbegleiter.

Falls Punkt drei oder vier von oben auf Dich zutreffen, dann rate ich Dir einfach durchzustarten. Du kannst täglich 12 – 16 Stunden arbeiten und das solltest du auch. Am besten sechs Tage die Woche. Klingt echt hart (und das ist es auch), aber hey. Wer will denn in besten Beruf der Welt selbständig sein und gut davon leben können?

Hier noch ein paar weiterführende Links zur Begriffserklärung Selbständigkeit.



Was willst du fotografieren?

Wenn Du Dich als Fotograf selbstständig machen möchtest, weißt Du sicherlich schon ganz genau was du machen willst. Du bist jetzt entweder an dem Punkt, an welchem Du nebenbei geringe Einnahmen erzielst und mit dem Gedanken spielst, dass das was Du am liebsten machst dein Hauptberuf sein könnte. Du denkst Dir, dass es möglich ist genug Geld damit zu verdienen, wenn Du mehr arbeitest und Zeit in die Fotografie investieren kannst. In diesem Fall hast Du sicherlich ein Gebiet auf das Du dich bereits spezialisiert hast bereits gefunden.

Oder Du bist eventuell an dem Punkt, dass Du zwar noch kein Geld mit der Fotografie Verdienst Aber ganz genau weißt, dass Du Dein Ziel verfolgen möchtest als Fotograf selbstständig zu sein. Häufig ist es jedoch nicht einfach nur von einem im Bereich in der Fotografie zu leben. Deshalb Sind die meisten Fotografen auf mehrere Gebiete spezialisiert, beziehungsweise führen Fotografen mehrere Verschiedene Arten von Fotoshootings durch.

Im folgenden findest Du eine Liste von Arten der Fotografie. Wenn Du nichts absolut darüber im Klaren bist, was Du machen möchtest und ob Du dazu bereit bist alles in eine Art der Fotografie zu investieren, solltest Du dir Zwei bis drei Verschiedene Arten der Fotografie heraus suchen und diese deinen zukünftigen Kunden anbieten. Achte jedoch darauf, dass diese Gebiete der Fotografie Miteinander Eine Synergie ergeben. Jemanden der Babybäuche Fotografiert und auf der selben Website Businessportraits anbieten wirkt eventuell unseriös.

Folgende Gebiete gibt es in der Fotografie, mit der sich gutes Geld verdienen lässt. Diese Liste muss nicht zwangsläufig vollständig sein und jeder der einzelnen Bereiche lässt sich durch seinen Eigenen Stil sowie die eigenen Vorlieben und Ideen prägen und erweitern:

Für Privatpersonen

  • Portraitfotografie
  • Babybauchfotografie
  • Neugeborenenfotografie
  • Kinderfotografie
  • Familienfotografie
  • Paarfotografie
  • Verlobungsfotografie
  • Hochzeitsfotografie
  • Bewerbungsfotografie
  • Passfotografie / Biometrisch
  • Freundschaftsfotografie
  • Aktfotografie
  • Lifestylefotografie
  • Tierfotografie

Für Gewerbliche Kunden

  • Architekturfotografie
  • Immobilienfotografie
  • Baustellendokumentationen
  • Drohnenfotografie
  • Messefotografie
  • Mitarbeiterportraits
  • Imagefotografie
  • Headshotfotografie
  • Werbefotografie
  • Food-Fotografie
  • Interieurfotografie
  • Modefotografie
  • Portraitfotografie
  • Reportagefotografie
  • Tatortfotografie
  • Editorialfotografie
  • Produktfotografie
  • Sportfotografie
  • Eventfotografie
  • Medizinfotografie
  • Landschaftsfotografie
  • Reisefotografie
  • Industriefotografie
  • Kriegsfotografie
  • Theaterfotografie
  • Wissenschaftliche Fotografie

Freischaffende Fotografie

  • Kunstfotografie
  • Stockfotografie
  • Landschaftsfotografie
  • Kriegsfotografie
  • Streetfotografie

Nachdem Du nun Deine Themenbereiche festgelegt hast, Hast du einen besseren Überblick darüber was auf Dich zukommen wird. Es ist gut zu wissen was man alles lernen muss und was man mit ruhigem Gewissen Nicht Lernen braucht. Dadurch behältst du einen klaren Kopf und hast einen besseren Fokus.

Im nächsten Beitrag geht es weiter mit dem Thema Voraussetzungen zum Selbständig machen als Fotograf. Ich gehe noch einmal genauer auf die Characktereigenschaften ein, die ein Selbständiger mitbringen oder verinnerlichen sollte. Falls Du jedoch Fragen hast, kannst Du diese gerne in meiner geheimen Facebook Gruppe stellen. Dort findest Du Gleichgesinnte und wir helfen uns allen gegenseitig. Sei eines der ersten Mitglieder und bekomme jede Frage direkt von mir persönlich beantwortet.

Trage Dich unten in meinen Newsletterein und erhalte ein Mal im Monat eine Mail mit den neuesten Artikeln, kostenlosen Downloads und News über meinen Fotografie Blog sowie diesen kostenlosen Guide.

Hier gehts weiter zum nächsten Artikel und hier gehts zurück zum Inhaltsverzeichnis.