Seit genau einem Jahr begleitet mich das Sigma 35mm 1.4 aus der Art Serie. Während der letzten zwölf Monate konnte ich mit dem Sigma Art 35mm sehr viele Aufträge und private Shootings durchführen. Insgesamt bin ich sehr zufrieden und werde nun mit Beispielen zeigen wie meine Erfahrungen im Detail aussehen.



Warum Sigma Art?

ich war schon immer ein Nikon Fan. Als ich jedoch das unschlagbare Angebot einer Pentax K-1 zum richtigen Zeitpunkt bekam bin ich im System komplett umgestiegen. Alle Objektive mussten neu angeschafft werden und weil die Auswahl bei Pentax weniger umfangreich ist, als bei Canon oder Nikon, entschied ich mich für ein 35mm Sigma Objektiv aus der Art Serie.


Es ist also ein Brandneues Sigma 35mm 1.4 frisch aus dem Kameraladen geworden. Die Brennweite von 35mm schien für mich die richtige Lösung zu sein, da ich überwiegend Hochzeitsreportagen fotografiere. Hin und wieder fotografiere ich Porträts für Unternehmen wo zum Großteil ebenfalls das 35mm seine Verwendung findet. Darüberhinaus sind 35mm auf Vollformat immer noch im grünen Bereich wenn es um ein Weitwinkelobjektiv geht. Deshalb kann ich es auch im Urlaub für die private Landschaftsfotografie und Reisefotografie verwenden.

Sigma 35mm Test

Es war mein erstes Objektiv mit einer Lichtstärke von 1.4 und das Bokeh ist faszinierend weich. Mir gefällt es sehr, doch ich habe auch schon andere Meinungen gehört, von Menschen die das Gegenteil behaupteten. Du findest in diesem Blogpost eine ausreichende Anzahl ausdrucksstarker Fotos, durch die Du Dir Deine eigenen Meinung Bildern kannst. Vorher möchte ich jedoch noch auf ein paar wichtige Details eingehen.

Für welche Kamerahersteller gibt es das Sigma 35mm?

Das Sigma 35mm Art Objektiv gibt es für die gängigsten, aktuellen Kameras. Darunter fallen folgende Hersteller:

  • 
Canon
  • Nikon

  • Pentax
  • 
Sony
  • Sigma

35mm 1.4 Schärfe

Die Schärfe des Sigma 35mm 1.4 ist beeindruckend knackig. Ich verwende es an meiner Pentax K-1, die den selben Sensor wie die Nikon D810 (36MP) hat. Selbst mit Blende 1.4 ist die Mitte des Bildes gestochen scharf. Zum Vergleich habe ich sehr häufig das alte 50mm 1.4 von Pentax verwendet. Mir kam es jedoch immer so vor, also ob das Glas für den Sensor zu schlecht ist und es die volle Auflösung der Kamera nicht aufnehmen kann.

Beim Sigma 35mm 1.4 ist es jedoch anders. ich habe das Gefühl, als könnte selbst ein besserer Sensor komplett ausgenutzt werden. Sehr gerne würde Ich es mit einer Nikon D850 oder der Sony Alpha 9 ausgiebig testen.

Falls Du das zufällig schon gemacht hast, schreibe bitte in die Kommentare. Ich bin sehr gespannt auf Dein Feedback! Hast Du vielleicht selbst einen Sigma 35mm Erfahrungsbericht? Dann schreibt ihn in die Kommentare am Ende des Artikels.



Sigma Art Bokeh

Wie weiter oben bereits geschrieben finde ich das Bokeh butterweich und schön. Da ich auch analog auf 35mm Film sowie auf Mittelformat fotografiere kenn ich mich auch mit alten Linsen aus. Ein schickes Bokeh ist mir nicht fremd.

Ich finde jedenfalls, dass das Bokeh des Sigma Art 35mm modern aussieht. Insgesamt sind meine Bilder mit der dem Sigma 35mm 1.4 sehr scharf. Das Bokeh ist so unscharf und gleichzeitig klar, dass man es nur schwer beschreiben kann. Ich denke jedenfalls, Bilder sprechen mehr als tausend Worte. Deswegen findest Du weiter unten Beispiele.


Ultraschall Fokus

Besonders gut beim Sigma 35mm ist der leise Autofokus. Man hört ihn kaum und im Vergleich zu meinem alten 50mm von Pentax ist es ein Traum. Wahrscheinlich bin ich einfach nur verwöhnt und schreibe gerade über Luxusprobleme. 

Darüberhinaus funktioniert das manuelle Fotos ebenfalls sehr gut. der Ring lässt sich geschmeidig und präzise einstellen. In Verbindung mit meinem Fokus Peaking wird alles scharf, was scharf werden soll. Auch manuell.

Robustes Objektiv

Die Robustheit ist ein Thema das von vielen Fotografen tatsächlich übersehen wird oder eventuell absichtlich unter den Tisch fällt. Ich, als arbeitender Fotograf, finde es jedenfalls gut, wenn ein objektiv hochwertig und robust verarbeitet ist. 

Ich sehe meine Kamera nämlich als Werkzeug und nach einem Jahr Arbeiten mit der Pentax K-1 und dem Sigma Art 35mm haben bei Teile schon viele Kratzer. 

Leider muss es manchmal schnell gehen und so kann es schnell gehen, dass man die Kamera irgendwo grob hinlegt oder mit das Objektiv wiedermal gegen einen Türrahmen kämpft.

Kurz gesagt, gehe ich nicht unbedingt mit meiner Kameraausrüstung um, als wäre sie aus Glas. Bisher hat das Sigma 35mm überlebt.

Sigma Art Vignette

Lange Rede kurzer Sinn. Diese Grafik erklärt sich von selbst:

Sigma 35mm Blende 1.4

Sigma 35mm Blende 2.0
Sigma 35mm Blende 2.8

Ab Blende 2.8 konnte ich keine Vignette mehr feststellen und ab Blende 11 wurde das Bild langsam schlechter. Wenn man sich also zwischen Blende 2.8 und Blende 8 bewegt, hat man eine außergewöhnlich gute Abbildungsleistung. Sofern man die kleine Vignette in Kauf nehmen möchte (Sieht man kaum auf einem richtigen Foto), kann man mit Blende 1.4 fotografieren.

Sigma 35mm Beispielbilder


Da Du nun die wichtigsten Technischen Daten kennst, komme ich endlich zu dem Punkt der Dich sowie am meisten interessiert. Die Fotos in speziellen Situationen sowie meine Erfahrungen, durch die Du genau einschätzen kannst ob das Objektiv für dich taugt.


Denk jedoch immer daran, dass auch Deine Kamera wichtig ist. Hast Du einen alten Sensor, solltest Du es in Erwägung ziehen eine neue Kamera zu kaufen. Merke Dir jedoch, dass das Glas immer wichtiger ist als Deine Kamera. Das Licht (Foto) muss schließlich erst durch das Glas bevor es auf den Sensor trifft und ein Bild ablichtet.
Bitte beachte, dass ich kein Landschaftsfotograf bin und erwarte keine extrem guten Bilder. Das hier sind nur Beispiele um deutlich zu machen was das Sigma 35mm Art produzieren kann.

Porträt bei Tageslicht

Porträt im Dunkeln

Porträt mit Aufsteckblitz

Porträt mit entfesseltem Blitz



Landschaften am Tag

Landschaften in der Nacht

Weiter Beispielbilder zum Sigma 35mm Art findest du hier.

Wenn Du das Sigma kaufen willst, dann kannst du das über Amazon oder Calumet tun.