YouTube Equipment – Alles was man zum Starten braucht

YouTube Equipment – Alles was man zum Starten braucht

Mit YouTube durchzustarten und ein Influenzer zu sein ist für viele Menschen heutzutage der größte Traum. Egal ob Du es nur als Hobby machen, oder richtig groß raus kommen willst. Wenn Du nicht nicht weißt wie und womit Du dein Ziel erreichst, dann ist das nicht schlimm. In diesem Beitrag zeige ich dir nämlich was man braucht und gebe weitere Tipps für den Anfang auf YouTube.

Welches Equipment brauche ich?

Um eine genaue Antwort darauf zu geben, muss man zuerst wissen was für eine Art Videos man aufnehmen möchte. Soll es drinnen oder draußen sein, eher spontan oder doch in einem selbstgebauten YouTube Studio? Diese Fragen musst Du dir selbst beantworten bevor ich dir eine korrekte Empfehlung geben kann.

Was man jedoch immer braucht sind eine YouTube Kamera und ein YouTube Mikrofon. Das sind zwei große Themen zu denen Ich bereits ausführliche Artikel geschrieben habe. Wenn Du mehr wissen willst, dann klick auf die Links.

Dennoch reiße ich das Thema Kamera und Mikrofon sowie alle weiteren wichtigen Aspekte hier an und versuche dir ein übersichtliches Bild davon zu geben was für dich notwendig ist, um dein Ziel zu erreichen.

Im folgenden gebe ich dir sehr genaue Empfehlungen für einen Anfänger. Das bedeutet, dass alle Produkte die ich dir jetzt empfehlen werde ein gutes Preisleistungsverhältnis haben und nicht all zu teuer sind. Es sind Produkte die ich selbst verwende oder verwenden würde, wenn ich neu starten müsste.

Kamera

Wenn Du also starten willst, dann brauchst Du ganz klar erstmal eine Kamera. Willst Du draußen Filmen und dabei umhergehen, dann ist ein Bildstabilisator Pflicht. Meine Empfehlung in diesem Fall ist eine Canon PowerShot GX 7 Mark II*. Diese Kamera empfehle ich für Einsteiger, weil sie nicht viel Kostet, aber sehr gute Videoqualität bietet.

Wenn Du allerdings nur drinnen filmen möchtest, dann empfehle ich unbedingt eine Canon EOS D750* Kamera. Sie ist zwar etwas größer, aber hat dafür auch einen größeren Sensor. Das sorgt dafür, dass sie im Dunkeln bessere Qualität hat. Außerdem kann man unterschiedliche Mikrofone anschließen. Das Gewicht kann dir übrigens egal sein, weil Du sie bestenfalls entweder auf einen Tripod* oder ein Stativ* stellst (Falls Du mehr Infos über Kamerastative brauchst, dann lies meinen Artikel dazu).

Mikrofon

Egal welchen professionellen Videographen Du fragst, alle werden dir das Selbe sagen. Am wichtigsten ist das Licht. Direkt danach kommt die Audioqualität. Als ein YouTuber der viel draußen am Filmen ist, müssen Windgeräusche unbedingt unterdrückt werden. Das musste ich bei meinen ersten Videos schmerzlich feststellen. Sofern Du also die Kamera oben in Betracht ziehst, genügt es schon aus sich nicht direkt dem Wind auszusetzen. Dann kommt man gut klar.

Wenn Du drinnen filmst, dann kann ein Richtmikrofon* die richtige Wahl sein. Je nachdem wie weit Du entfernt bist. Aufnahmen die weiter weg sind als der Oberkörper voll im Bild sollten mit einem Ansteckmikrofon* gemacht werden. Für YouTuber die direkt vor der Kamera sitzen (lets plays) oder Menschen die bis zum Oberkörper zu sehen sind, können problemlos mit einem Richtmikrofon arbeiten.

Licht

Das wichtigste beim Aufnehmen von Fotos und Videos ist das Licht. Solltest Du draußen filmen, reicht es wenn Du in den Schatten gest. Ja, Du hast richtig gelesen. Im Schatten hast Du das beste Licht. Genau so wie im Gegenlicht, also wenn die Sonne sich hinter dir befindet. Solltest Du in der Dämmerung filmen wollen, kann ein kleines LED Dauerlicht* mit normalen Akkus für dich interessant sein. Ich persönlich mag den Look jedoch nicht.

Beim filmen in geschlossenen Räumen gibt es ebenfalls zwei Optionen. Zum einen ist da da Beste Licht das man haben kann. Fensterlicht direkt von vorne. Wenn man zum Beispiel seinen Schreibtisch vor einem Fenster hat und dort aufnimmt. Was als Profi-Filmer jedoch immer am besten kommt, ist ein perfekt abgedunkelter Raum, mit eventuell etwas Umgebungslicht von kleinen Lampen (als Deko) mit warmer Lichttemperatur und als Hauptlicht solche Lichter hier*. Die habe ich nämlich selbst und sind einfach nur perfekt. Preisleistung ist unglaublich gut.

Hintergrund

In dem kleinen Set oben (die Lichter) gibt es auch Optionen auf farbige Hintergründe. Die sind allerdings nicht das Gelbe vom Ei, deswegen kann ich sie nicht empfehlen. Richtige Fotohintergründe* kaufst Du ein Mal, sind perfekt glatt und wenn Du nicht nicht drauf stellst, halten sie eine Ewigkeit. Du brauchst dafür jedoch noch eine Halterung* und es ist mit Arbeit verbunden. Alternativ kannst Du dir auch einen einzigartigen Fotohintergrund selber machen.

Alternativ kannst Du natürlich auch einfach ein kleines YouTube Studio einrichten mit einem Sofa und Deko für den Hintergrund oder einfach dein Wohnzimmer nehmen, wenn es denn gut ausschaut. Für Lets Plays ist es ja schon fast egal, da man nicht viel vom Gesicht sieht. Da kann man schon bedenkenlos eine etwas größere Leinwand kaufen und diese farbig anmalen. Wichtig ist nur, dass es matt ist, damit die Lichtquelle, die auf dich zeigt nicht darin gespiegelt wird.

Nachbearbeitung

Die Nachbearbeitung ist immer eine Sache für sich. Wer richtig krasse Videos machen will, der kommt um Final Cut oder eine Lizenz für Adobe Premiere Pro* (für Schüler und Studenten günstiger) nicht herum. Meine ersten Videos und ich verwende es immer noch (ich denk der Content ist bei mir wichtiger als Effekte) habe ich mit iMovie geschnitten. Jedoch gibt es das nur mit einem Mac und den hat nich jeder. Wer Windows verwendet kommt wohl nicht um Adobe Premiere Pro herum.

So, das war mein Guide für dich. Ich hoffe, dass ich dir damit helfen konnte. Abschließend kann ich dir noch ein paar Tipps geben wie Du an deine ersten einhundert Abonnenten kommst. Zum Start solltest Du alle deine guten Freunde dazu bringen deinen Kanal zu abonnieren und jedes Video zu like und zu kommentieren.

Anschließend besuchst Du deutsche YouTube Foren und machst dich ein wenig bekannt, holst dir Feedback und weitere Tipps. Die Leute dort sind wirklich nett und kennen sich seh gut aus. Einige haben über 100.000 Abonnenten und sind sehr hilfsbereit. Damit sollte dein Kanal schnell wachsen.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann teile ihn gern und bei Fragen verwende bitte die Kommentarfunktion. Danke fürs Lesen!

YouTube Equipment – Alles was man zum Starten braucht
5 (100%) 2 votes

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Newsletter und kostenlose VIP Tipps
Melde dich an und erhalte monatlich kostenlose Inhalte.

kostenlos anmelden
Deine Daten werden streng vertraulich behandelt und Du kannst dich jederzeit kostenlos abmelden. -> Datenschutz <-
close-link
Teile diesen Artikel auf Social Media!
close-image