Vlog Kamera für YouTube

Vlog Kamera für YouTube

Wenn Du dir eine Vlog Kamera kaufen möchtest, solltest Du zuerst wissen was genau Du damit filmen möchtest. Hier findest Du alle Informationen, um die beste Vlog Kamera für YouTube zu finden, die perfekt zu dir passt.

Vlog Kamera

Eine Vlog Kamera muss nicht immer und klein und leicht sein. Vlog Kameras gibt es in unterschiedlichen Größen, Preisen, mit verschiedenen Sensoren und wechselbaren Objektiven. Alles zusammen ergibt das Video, das aus der Kamera kommt.

Egal ob Du also mobil sein willst und von Unterwegs vloggen, oder dir zu Hause eine kleines YouTube Studio einrichtest. Jede Vlog Kamera hat andere Qualitäten. Eine pauschale Antwort, welche ist die beste Vlog Kamera ,kann ich nicht geben ohne weitere Informationen zu erhalten. Du musst zuerst wissen was Du mit der Videokamera machen möchtest, sonst wirst Du falsch kaufen.

In diesem Artikel wirst Du deswegen nicht nur erfahren was eine gute Vlog Kamera ausmachst, sondern auch welche die beste Vlog Kamera für dich ist. Es kann sogar sein, dass eine günstige Vlog Kamera besser für dich geeignet ist als eine teure. Doch vorher erkläre ich dir die Basics, damit Du verstehst was eine gute Vlog Kamera ausmacht und worauf Du achten solltest.

Was ist eine Vlog Kamera?

Eine Vlog Kamera ist eine Kamera die hauptsächlich als Videokamera zum Einsatz kommt, aber auch Fotos aufnehmen kann. Heutzutage wird eine Vlog Kamera für YouTube verwendet. Zumindest in den meisten Fällen. Sie sollte über einen Ausgang für ein externes Mikrofon verfügen und Videos mindestens in der Auflösung Full HD = 1920 × 1080 Pixel (Seitenverhältnis 16:9 = 2.073.600 Pixel) aufnehmen können.

Sofern Du dich selbst bei Aktivitäten, anstatt in einem YouTube Studio aufnehmen möchtest, sollte eine Vlog Kamera für YouTube über kontinuierlichen Autofokus, Bildstabilisierung und ein Schwenkbares Display verfügen.

Wo willst Du vloggen und in welchem Stil?

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Arten zu vloggen. Je nachdem was Du filmen möchtest, solltest Du zu einer Kamera mit bestimmten Funktionen greifen. Welche das sind, zeige ich dir gleich. Jetzt musst Du erstmal herausfinden was Du filmen willst und welche Funktionen dafür benötigt werden. Die teuerste Kamera ist nämlich nicht notwendig um gute YouTube Videos zu produzieren. Technische Grundvoraussetzungen müssen erfüllt werden, doch guter Content ist wichtiger als ein paar Pixel mehr auf dem Bildschirm.

Im YouTube Studio / indoor

Wenn Du zu Hause, im Keller, auf dem Dachboden oder in einer Garage YouTube Videos aufnehmen möchtest ist egal. Meistens reicht eine günstige Vlog Kamera. Für solche Videos genügt es, wenn man ein Kamerastativ, ein paar Lichter und einen Fotohintergrund als sogenannte Set aufbaut.

Wenn Du im Studio stehst, wirst Du deine Position während der Aufnahme unverändert bleiben. Die Kamera benötigt deshalb nicht zwangsläufig einen kontinuierlichen Autofokus. Diese Funktion treibt die Preise von Kameras meistens ordentlich in die Höhe. Außerdem brauchst Du für Videoaufnahmen in geschlossenen Räumen weder die beste vlogging Kamera, noch das beste Objektiv.

In geschlossenen Räumen kannst Du das Licht perfekt kontrollieren kannst und ohne Zeitdruck dein Set / YouTube Studio planen und aufbauen. Das wird dir zu einem besseren und vor allen Dingen einen gleich bleibenden Look verhelfen. Darüber hinaus genügt eine gute und günstige Festbrennweite, die wesentlich weniger kostet als ein gutes Zoom Objektiv. Aufgrund der einfachen Bauweise ist der Qualität mindestens gleich gut bei gleicher Lichtstärke im Vergleich zu einem high-end Zoom.

Draußen vloggen / outdoor

Wenn Du draußen Vloggen willst, benötigst Du weitere Funktionen. Mit dem selben Budget wirst du aufgrund wichtiger Funktionen die Bildqualität vernachlässigen müssen, denn eine gute vlogging Kamera um draussen zu vloggen kann viel Geld kosten. Das ist meine Erfahrung.

Wenn Du draußen vloggen möchtest, benötigst Du auf jeden Fall ein schwenkbares Display sowie einen schnellen und zuverlässigen follow-Autofokus und eine Bildstabilisation ansonsten wird dein Video ständig unscharf und niemand will es sehen. Die Bildstabilisation kann man übrigens auch über die Objektive oder einen Gimbal erreichen. Das ist jedoch von Kamera zu Kamera unterschiedlich. Empfehlungen findest du weiter unten.

Zusätzlich empfiehle ich ein Lichtstarkes Objektiv mit einer Blende von mindestens f/2.8 zu haben. Erfahrungsgemäß ist die Qualität herausragend und bessere Bilder werden liefert. Merke dir außerdem:

Je kleiner die Zahl (Blende) desto mehr Licht kommt durch (besser filmen im dunklen) und bessere Bildqualität.

Das Bild muss zuerst durch das Objektiv gelangen, um auf den Sensor zu treffen. Stell es dir so vor, wie den Unterschied zwischen Plexiglas- und normalen Fensterglas. Ja, es ist etwas übertrieben im Vergleich, aber macht deutlich worum es geht.

Außerdem benötigst Du draußen zwar kein Stativ, aber einen Gorilla-Tripod oder Gimbal (Wenn deine Vlog Kamera oder das Objektiv keine interne Bildstabilisation hat) empfehle ich dir auf jeden Fall. Auf Studioleuchten und einen Hintergrund kannst du jedoch verzichten. Ein Mikrofon braucht du übrigens immer. Draußen ein Richtmikrofon mit Windschutz zum Anstecken und drinnen reicht ein gutes Mikrofon mit Ständer.

    Überall vloggen / indoor & outdoor

    Wenn dein Plan ist überall zu vloggen und Du nur ein überschaubares Budget hast, wirst Du auf einen herausragende Aufnahmequalität verzichten müssen. Verstehe mich nicht falsch. Die kannst trotzdem sehr gute Videos produzieren. Dein Content muss einfach sehr gut sein und Du musst wissen wie Du deine Kamera richtig bedienst. Am wichtigsten beim Filmen (und fotografieren) ist das Licht. Wenn Du damit gut umgehen kannst und ein paar basic Film-Techniken anwendest, reicht auch eine günstige vlogging Kamera für YouTube aus. Licht und Komposition bringen deine Videos auf das nächste Level und geben deinen Videos einen gleich bleibenden Stil. Color-Presets sind bei weitem nicht so wichtig wie viele denken.

    Gute Videoqualität ist teuer. Außerdem spielt, wie bereits geschrieben, das Objektiv eine wesentliche Rolle dabei. Aber auch wichtige Funktionen können sich im Preis widerspiegeln. So ist eine gute follow-focus-Funktion häufig teuer. Die Auswahl vernünftiger vlogging Kameras ist zwar immer noch begrenzt, doch wird in den nächsten Jahren besser. Wenn Du jetzt deine erste Vlog Kamera kaufen willst und auf mich hörst, machst Du alles richtig. Bei der zweiten weißt Du dann schon selbst was Du brauchst und kennt dich aus.

    Da ich mich jedoch selbst lange damit beschäftigt habe und herausfinden musste, welches Equipment das beste für mich und meinen Geldbeutel ist, kenne ich mich sehr gut aus. Ich war sozusagen schon mehrmals an diesem Punkt. Damals als ich meine erste „richtige“ high-end DSLR gekauft habe und als ich ein paar Jahre später mit dem Filmen angefangen habe. Für jeden Bereich gibt es die passende Ausrüstung. Deswegen erkläre ich dir jetzt, welche Funktionen eine Vlog Kamera unbedingt haben sollte um Freude am vloggen zu haben.

    Welche Funktionen sind wichtig und worauf muss ich achten?

    Die nachfolgenden Funktionen / Features sind maßgebend für die Eignung einer Kamera als vlogging Kamera. Sie sind so wichtig, dass die Verwendung einer anderen Kamera, die die Funktionen nicht haben, dich frustrieren wird. Dieser Abschnitt (wie alle anderen auch) ist sehr wichtig.

    Sensor

    Das Sensorformat ist ein Punkt den man leicht übersehen kann, aber nicht sollte. Viele günstige Kameras verfügen über einen kleinen Sensor, der die Farben wie Hauttöne, aber auch Details sowie Licht und Schatten weniger umfangreich darstellen kann, als eine große Spiegelreflexkamera. Deswegen sind kleine Kameras zwar günstig, bieten aber technisch bedingt eine weniger umfangreiche Bildqualität als große Kameras. Die Bildqualität hängt allein vom Sensor und dem Objektiv ab.

    Dennoch haben kleine Kameras ihre Vorteile. Sie sind leicht, verbrauchen wenig Energie und sind durch ihre handliche Größe gut zu transportieren. Meine DSLR Kamera wiegt beispielsweise mit Objektiv, Mikrofon und Stativ etwa 5 Kg. Als ich damit zwei Monate in Australien vloggen war, musste ich schnell feststellen, dass so eine Apparatur nervt und auf Dauer zu schwer ist. Natürlich nur, wenn man damit den ganzen Tag unterwegs ist und irgendwas hauptsächlich im laufen erkundet.

    Für mein YouTube Studio zu Hause ist das Kit absolut genial. Draußen konnte ich jedoch feststellen, dass die GoPro oder das iPhone während dieser Reise die besser Option waren. Auch, wenn der Ton darunter leiden musste. Vloggen soll Spaß machen und nicht zur Last werden. Nach wie vor gilt außerdem:

    Es ist besser ein unperfektes Video zu aufzunehmen, als gar kein Video zu machen.

    Es gibt zwar sehr viele verschiedene Sensorgrößen, doch ich empfehle auf jeden Fall mindestens einen APS-C Sensor zu verwenden (einzige Ausnahme ist die Canon G7X mit einem kleineren CMOS Sensor. Wenn ausreichend Budget vorhanden ist, solltest Du zu einer sogenannten DSRL im Vollformat greifen. Mit der Größe des Sensors steigt allerdings auch der Preis. Nicht nur für die Kamera, sondern auch für die Objektive.

    Bildstabilisation

    Niemand mag verwackelte Videos schauen. Deswegen benötigt man auf irgendeine Art und Weise ein stabiles Bild. Möglichkeiten dafür besteht in der Auswahl der Objektive, stabilisierte Sensoren, oder eines Gimbals als Stativ. In jedem Fall solltest Du darauf achten, dass dein Video nicht wackelt oder ruckelt. In meinen Empfehlungen unten sind ausschließlich Kameras und Objektive dabei, die in Kombination für wenig Verwacklungen sorgen. Alternativ kannst Du über den Kauf eines Gimbals nachdenken.

    Auflösung

    Nicht immer hat die Sensor Größe etwas mit der Auflösung zutun. Ein Bild kann nämlich viele Pixel haben (großes Bild / hohe Auflösung) und trotzdem schlecht aussehen. Aktuelle Kameras verfügen meistens bereits über eine full HD Auflösung, doch sollte man besser genau hinschauen. beispielsweise hat nicht jedes Smartphone eine gute Frontkamera in HD, sodass ein Filmen damit eher aus der Not heraus geschehen sollte. By the way. Megapixel sind egal, denn sie haben auf das Filmen keinen Einfluss. Nur beim Fotografieren spielen Megapixel eine wichtige Rolle. Wenn Du darauf ebenfalls Wert legst, dann sollte deine Vlog Kamera 24 Megapixel haben. Wenn Sie nur filmen soll, sind die Megapixel egal.

    FPS (frames per second)

    Falls Du Gamer bist, wirst Du wahrscheinlich wissen wovon ich hier schreibe. FPS bedeutet ausgeschrieben „frames per second“ und bedeutet auf Deutsch übersetzt Bilder pro Sekunde. Damit wird angegeben wie viele Bilder pro Sekunde aufgenommen werden. Da eine Video aus vielen Bildern besteht, die nacheinander wiedergegeben werden, entsteht durch die FPS ein mehr oder weniger flüssiges Bild.

    Kinofilme werden meistens in 24 Fes abgespielt, daher finde ich diese Darstellung am besten. Wir sind daran gewöhnt und ein cinematischer Effekt ist schon sehr nice. Wichtig werden die FPS also nur, wenn man einen anderen Look haben möchte. Wenn mehr FPS (Bilder pro Sekunde) abgespielt werden, wird das Video flüssiger. Solltest Du Sport filmen wollen, lohnt es sich deswegen eventuell in 60 FPS zu filmen um die Bewegungen nicht zu sehr verschwimmen zu lassen.

    Übrigens. Wenn Du den Slow Motion Effekt in deinen Videos haben möchtest, dann sollte Deine neue Vlog Kamera mindestens 120 FPS, aber besser noch mit 240 FPS aufnehmen können. Erst dann, kommt der Slow Motion Effekt so richtig gut zur Geltung.

    Gewicht und Größe

    Wie weiter oben bereits erwähnt ist das Gewicht ein Faktor den man beachten sollte, wenn man draußen filmen möchte. üblicherweise wirst du 500 – 1000g tragen müssen, wenn Du mit einer kleinen Kamera unterwegs bist. Wobei ein iPhone, eine GoPro oder die G7X in gewissen Situationen ebenfalls von Vorteil sein können und gleichzeitig wesentlich leichter sind.

    Falls Du Casey Neistat, oder Peter McKinnon kennst weißt Du natürlich bereits, dass eine gute Kamera schwer ist. Vor allem das Objektiv macht sie schwer. Wenn Du dazu bereit bist das Gewicht in Kauf zu nehmen, wist Du mit extrem guter Videoqualität belohnt.

    Autofokus

    Auch unabdingbar bei deiner Vlog Kamera für draussen ist der kontinuierliche Autofokus, auch follow-focus genannt. Diese Funktion kann teuer sein und ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich gut. Canon ist bekannt dafür den besten Autofokus haben und Sony hat zwar ein besseres Bild durch seine herausragenden Zeiss Objektive, doch der follow-focus ist einen Tick langsamer und das System insgesamt teurer. Man muss also vorher wissen was man genau mit seiner Vlog Kamera filmen möchte.

    Bildschirm

    Letzter wichtiger Punkt auf meiner Liste ist der Bildschirm. Selbst ich als Fotograf haben Probleme damit zu wissen wie das Bild aussieht, wenn ich nicht durch den Sucher oder auf den Bildschirm schauen. Da ist normal.

    Der Laie, Hobbyfotograf oder jemand der seinen YouTube Vlog starten möchte, hat natürlich nur das Verlangen danach so wenig wie möglich machen zu müssen. Die Kamera soll funktionieren, damit man sich auf das produzieren des Contents konzentrieren kann.

    Deswegen ist ein Dreh- oder schwenkbares Display wichtig, wenn man sich selbst filmen möchte. Meine DSLR hat zwar kein Schwenkdisplay, doch dafür eine sehr gute APP, sodass ich das Bild auf meinem iPhone sehen kann. Ein weiterer Vorteil ist auch, dass ich durch die App meine Kamera auf dem Stativ bedienen kann. Wenn Du dich fragst, welche Kamera ich für meine YouTube Videos verwende, kommt jetzt die ungewöhnlich Antwort. Es ist eine Pentax K-1 mit dem Sigma Art 35mm, die ich jedoch nur für Videos im Studio empfehlen kann. Außerdem nur, wenn man weiß was man tut. Für Anfänger ist sie nicht geeignet!

    Wieder zurück zu unseren wichtigen Punkten im Bezug auf die Funktionen einer guten Vlog Kamera. Alle Funktionen die eine perfekte Vlog Kamera haben sollte findest Du oben. Alle Funktionen die ich gerade nicht genannt habe, sind unnötig und nur Spielzeug. Lass dich nicht von cool klingen Features verführen. Die wichtige Dinge habe ich gerade genannt.

    Mindestanforderungen

    Natürlich hast Du jetzt ein Fragezeichen im Kopf. Du weißt, welche Funktionen wichtig sind, doch was die Mindestanforderungen für die technischen Daten? Welche Funktionen Du brauchst weißt Du jetzt, doch wie stark diese ausgeprägt sein müssen, weißt Du noch nicht.

    Deswegen kommen jetzt mein Mindestanforderungen für eine Vlog Kamera. Folgende Mindestanforderungen sollte eine Vlog Kamera mitbringen:

    Technische Daten

    • Auflösung: 1920 × 1080 Pixel
    • FPS: 60 FPS
    • Sensor: Four Thirds
    • Bildschirm: schwenkbar / aufklappbar
    • Stativgewinde: JA
    • Kontinuierlicher Autofokus: JA

    Das sind nur die Mindestanforderungen. Wenn Du mehr möchtest, dann solltest Du einfach zu einer Kamera greifen, die bessern follow-focus hat und mit der Du bessere Objektive verwenden kannst. Die besten kommen von Zeiss (Sony Kameras) und der beste follow-focus kommt von Canon (auch ganz gute Objektive). Außerdem rate ich dazu, falls Du genug Kohle hast, dann kauf direkt eine 4K Vlog Kamera. Ist zwar sehr teuer, aber zukunftssicher. Du kannst dann diese Kamera die nächsten 5 Jahre verwenden und hast dann immer noch TOP Qualität.

    Vlog Kamera Bestenliste

    Du weißt nun was Du brauchst. Dir sind die Funktionen klar und wie ausgeprägt sie sein sollen. Doch welche Vlog Kamera ist die beste? Diese Antwort hängt natürlich von verschiedenen Faktoren ab. in meiner Vlog Kamera Bestenliste liste ich einige Modelle auf, die ich gewissenhaft empfehlen kann und schreibe dazu warum ich sie aus meiner Sicht als Berufsfotograf und YouTuber empfehle.

    In dieser Vlog Kamera Bestenliste beginne ich mit der Vlog Kamera günstig und zeige zum Schluss die beste Vlog Kamera, die sich wahrscheinlich kaum einer kaufen wird. Das ist auch wirklich nur das i-Tüpfelchen. Dennoch, zeige ich vom Einsteigermodell, bis zur besten Vlog Kamera meine Empfehlungen.

    Achtung: Ich empfehle nie das KIT Objektiv zu nehmen und IMMER (außer du hast zusätzlich 2.000 € übrig) eine Festbrennweite zu verwenden. Ich beziehe mich dabei auf die Brennweite in mm als Empfehlung und gebe konkrete Empfehlungen. Damit Du verstehst, welcher Look die Objektive haben wird, solltest Du dir diesen Artikel von mir Durchlesen: Beste Festbrennweite

    Vlog Kamera billig

    Canon Powershot GX7

    Technische Daten:

    • Auflösung: 1920 × 1080 Pixel
    • FPS: 60 FPS
    • Sensor: CMOS – 13,2 x 8,8 mm
    • Bildschirm: Aufklappbar
    • Stativgewinde: ja
    • Kontinuierlicher Autofokus: ja
    • Wechselobjektiv: Nein – 24-100mm f/1.8-2.8

    Wer mit geringem Budget als Vlogger starten möchte ist mit dieser Kamera gut bedient. Günstiger geht es nur, wenn man ein Vorgängermodell gebraucht bekommt. Weil Kameras allerdings teure Technik sind, empfehle ich immer neu zu kaufen. Insbesondere die Tatsache, dass man mit den Vlog Kameras fotografieren kann, macht sie auch für den Privatgebraucht attraktiv. Unter diesem Text findest Du noch ein Sample Video mit Aufnahmen der Canon G7X MKII. So kannst Du dir ein eigenen Bild von der Kamera machen. Denk jedoch daran die Videoauflösung bei YouTube auf Full HD zu stellen. Fall Du die Kamera im Shop sehen willst, findest Du sie unter folgendem Link.

    Günstige Vlog Kamera für Einsteiger

    Canon EOS 750D

    Technische Daten:

    • Auflösung: 1920 × 1080 Pixel
    • FPS: 30 FPS
    • Sensor: CMOS 22,3 x 14,9 mm
    • Bildschirm: Aufklappbar
    • Stativgewinde: ja
    • Kontinuierlicher Autofokus: ja
    • Wechselobjektiv – Empfehlung: Weitwinkel – Teleobjektiv

    Diese Vlog Kamera für Einsteiger ist etwas besser als die Canon Powershot GX7, doch auch ein wenig teurer und größer. Aufgrund des größeren Sensors und des zuverlässigen follow-focus eignet sich Canon EOS 750D für Aufnahmen indoor und outdoor. Im Gegensatz zur Canon Powershot GX7, welche ich nur unterwegs verwenden würde, da es ansonsten zu einem Rauschen im Bild führen könnte. Mit der EOS 750 hat an dieses Problem jedoch weniger. Darüber hinaus ist die Bildqualität besser. Doch Achtung: Mit der 750D sind maximal 30 FPS möglich. Action Aufnahmen sind damit eher verwaschen, anstatt klar. Der cinematische Look lässt sich trotzdem schon mit 24 FPS erreichen. Denk daran ein gutes Objektiv zu nehmen und lass das unnötige KIT Objektiv weg. Das ist schlecht und sein Geld nicht wert.

    Beste Vlog Kamera Preisleistung

    Canon EOS 80D

    Technische Daten:

    • Auflösung: 1920 × 1080 Pixel
    • FPS: 60 FPS
    • Sensor: CMOS 22,3 x 14,9 mm
    • Bildschirm: Aufklappbar
    • Stativgewinde: ja
    • Kontinuierlicher Autofokus: ja
    • Wechselobjektiv – Empfehlung: Weitwinkel – Teleobjektiv

    Meine klare Empfehlung wenn Du gespart hast oder berufstätig bist. Diese Kamera ist das gesunde Mittelmaß und damit kannst Du bei YouTube alles erreichen. Das Preisleistungsverhältnis stimmt absolut. Die Canon 80D hat einen der besten und schnellsten follow-focus Modes und ist mit allen Canon Objektiven kompatibel. Auch, wenn diese Kamera nur über einen APS-C Sensor verfügt ist das Gesamtbild perfekt. Sie ist leicht, schnell, zuverlässig und erstellt hochwertige Videoaufnahmen. Meine Meinung nach sind alle teureren Canon DSLRs zumindest für Video den hohen Mehrpreis nicht wert. Für mich ist sie die Beste Canon DSLR zum filmen.

    Die Beste Vlog Kamera

    Sony A6500

    Technische Daten:

    • Auflösung: 4K – 3.840 x 2.160 Pixel
    • FPS: 60 FPS
    • Sensor: APS-C – 23,5 x 15,6 mm
    • Bildschirm: Aufklappbar
    • Stativgewinde: ja
    • Kontinuierlicher Autofokus: ja
    • Wechselobjektiv – Empfehlung: Zeiss Objektive

    Auch wenn die Sony Alpha 6500 nicht über einen Vollformat Sensor verfügt, ist sie meiner Meinung nach die beste Vlog Kamera. Sie hat unglaublich hohe ISO Werte und man kann damit fast im Dunkeln filmen. Außerdem ist der Bildschirm nach oben weg Aufklappbar. Das macht das Filmen angenehmer. Weitere Vorteile sind die 4K Videoaufnahme sowie die geringe Größe und das leichte Gewicht. Der größte Vorteil ist jedoch, dass Carl Zeiss Objektive mit Autofokus verwendet werden können. Alleine diese Tatsache stich alle Konkurrenten aus. Als Vlogger Kamera ist die Sony Alpha 6500 deswegen aktuell die beste Wahl für hochwerte Filmaufnahmen. Mehr geht nicht. Auch schön, ist die kürzliche Preissenkung. Das macht diese Kamera noch ein wenig Attraktiver.

    Meine Vlog Kamera Empfehlung

    Nimm die 80D mit Festbrennweite! Alternativ, wenn Du mehr Geld hast die Sony a6500 mit high-end Zoom. Die anderen sind für ihren Preis weniger gut im Verhältnis zur Leistung. Mehr geht nicht im Consumer Bereich. Aber wenn Du diesen Betrag hier liest, bist Du wahrscheinlich nicht auf der Suche nach einer High-End Kamera, sondern willst eher starten. Die Auswahl findest Du oben. Egal welche der Kameras Du nimmst, sie wird dich glücklich machen. Ganz sicher.

    Mit der Canon 80D bist Du gut aufgestellt und kannst nebenbei noch wunderbar Fotos machen. Es ist Preisleistungsmäßig die beste Wahl. Einen Tipp gebe ich Dir noch. Lass wie gesagt das KIT-Objektiv weg und nimm eine Festbrennweite.

    Wenn Du draußen Fotografieren willst, dann das 24 mm Objektiv und wenn du drinnen Fotografieren willst, dann nimm das 50 mm Objektiv. Das sind die besten vom Preisleistungsverhätlnis her. Zoom Objektive und KIT Objektive sind verhältnismäßig schlecht. Es gibt zwar gute Zoom Objektive, aber die kosten ab 1.400 € aufwärts. Meine Auswahl findest Du oben. Entscheide Dich also für die clevere Variante und nimm eine Festbrennweite.

    Darüber hinaus empfehle ich Dir folgendes Equipment:

    Zubehör

    Fazit

    Die beste Vlog Kamera für YouTube ist eine Illusion. Es gibt sie nicht wirklich, denn das Preisleistungsverhältniss muss stimmen. Irgendwann gibt es einfach keine großen Unterschiede mehr in der Bildqualität, die den Preisaufschlag rechtfertigen. Zwischen der a6500 und einer extremen Videokamera liegen locker 30.000 €. Ja klar, Kinokameras kosten um die 100.000 €, doch für YouTube ist das übertrieben. Manchmal ist sogar mein iPhone als Blogger Kamera / Vlogger Kamera die beste Kamera.

    Egal wie Du dich entscheidest. Die beste Kamera ist die die Du dabei hast. Außerdem hat jeder mal klein angefangen und Fehler machen gehört dazu. Nimm also was Du kriegen kannst und fang an Fehler zu machen. Starte jetzt, bleib am Ball und Dein YouTube Channel wird wachsen. Das garantiere ich Dir!

    Danke für das Lesen dieses Artikels! Wenn er Dir gefallen hat, dann teile ihn mit Deinen freunden auf Facebook, Twitter oder Pinterest und verlinke diesen Artikel in deinem Blog. Falls Du Fragen hast, kannst Du gerne die Kommentar-Funktion weiter unten verwenden. Ich beantworte jede Frage und freue mich, wenn ich Dir helfen kann!

    PS: Falls Du inspiration brauchst…

    und…

Leave a Reply

Your email address will not be published.